Lagerung und Haltbarkeit von Weizenkeimöl

Weizenkeimöl gehört zum Standardsortiment in jeder Küche und ist in nahezu jedem Supermarkt, im Reformhaus und auch auf vielen Wochenmärkten zu bekommen. Weizenkeimöl liegt preislich im mittleren bis gehobenen Bereich und es wird in großen Mengen hergestellt. Wenn man jedoch Weizenkeimöl aus biologischem Anbau haben möchte, wird es teuer. Es gibt nicht viele Betriebe, die ein solches Weizenkeimöl anbieten und entsprechend hoch sind die Preise.

Das Öl riecht deutlich nach Getreide, weist eine dunkelgelbe Farbe auf und schmeckt verhältnismäßig neutral. Weist ein Öl bereits im Laden Eintrübungen auf, sollten Verbraucher Abstand vom Kauf nehmen. Das Öl ist nämlich sehr empfindlich, und wenn es nicht absolut klar ist, könnte es bereits verdorben sein.

Weizenkeimöl: Kühle und trockene Lagerung in Dunkelheit

Weizenkeimöl kann an einem dunklen und kühlen Ort bis zu zwölf Monate lang gelagert werden. Die Flaschen dürfen dann nicht geöffnet sein, denn Sauerstoff sorgt dafür, dass der Zersetzungsprozess im Öl beginnt. Sobald eine Flasche mit Weizenkeimöl geöffnet wurde, ist sie nur noch 6-8 Wochen haltbar. Die Haltbarkeit kann auch nicht verlängert werden, wenn das Produkt im Kühlschrank gelagert wird, allerdings verdirbt es schneller, wenn es Sonne oder Wärme ausgesetzt wird.

Weizenkeimöl ist tatsächlich so empfindlich, dass es generell dunkel, kühl und trocken untergebracht werden sollte. Ideal ist die Abfüllung in einer bereits dunkel getönten Flasche, so dass die heftigste Sonnenbestrahlung dadurch bereits verhindert wird.

Weizenkeimöl 100 % rein kaltgepresst 250 ml - vegan - reichhaltig an Vitamin E und Spermidin
  • 👨‍🍳 KÜCHE: Damit die wertvollen Inhaltsstoffe nicht durch Erhitzen verloren gehen, sollte Weizenkeimöl vor allem in der kalten Küche verwendet werden. Versuche es doch einfach mal in Deiner...
  • 😊 HAUT: Das Öl ist durch den hohen Gehalt an Vitamin E sehr gut für die Hautpflege geeignet. Grade während der Schwangerschaft eignet es sich gut um den Schwangerschaftsstreifen entgegen zu...
  • 💇 HAARE: Weizenkeimöl eignet sich gut für die Haare, durch die vielen Vitamine werden deine Haare spürbar weicher.
  • 🌿 INHALTSSTOFFE: Kein anderes Öl enthält so viel Vitamin E wie Weizenkeimöl.

Natives Weizenkeimöl

Zum gesunden Kochen ist natives Weizenkeimöl ideal. Es ist gesund, reich an Vitaminen, Spurenelementen und Fettsäuren. Ob der Verbraucher tatsächlich ein natives Weizenkeimöl erwirbt oder nicht, kann er anhand der Verpackung feststellen. Dort gibt es Begriffe wie „nativ“, „nativ extra“, „kalt gepresst“ oder „raffiniert“. Doch was ist natives Weizenkeimöl eigentlich?

Pressverfahren für Weizenkeimöl

Alle Weizenkeimöle, die den Zusatz „nativ“ oder „nativ extra“ tragen, sind aus schonender Kaltpressung entstanden.

Für die Qualität des Öls ist es nicht nur wichtig, aus welchem Weizen das Weizenkeimöl stammt, sondern auch, in welchem Herstellungsverfahren es gewonnen wurde. Es gibt grundsätzlich zwei Herstellungsverfahren. Das eine ist die Extraktion, die unter Zuhilfenahme von chemischen Zusatzstoffen erfolgt. Das andere ist die Pressung direkt aus der Pflanze. Die Kaltpressung ist schonender, denn es bleiben mehr Inhaltsstoffe im Pflanzenöl vorhanden.

Allerdings sind in kalt gepressten Pflanzenölen auch Stoffe enthalten, die nicht hitzebeständig sind. Das bedeutet, dass sie bei niedrigen Temperaturen verdampfen und unter Umständen unerwünschte Stoffe dabei entwickeln. Der so genannte Rauchpunkt gibt an, ab wann die Rauchentwicklung geschieht. Zum Braten empfehlen sich Öle, deren Rauchpunkt über 160° liegt. Das sind meistens raffinierte Öle. Kalt gepresstes Weizenkeimöl eignet sich deshalb nur für Salate und andere Kaltspeisen.

„Nativ“ und „nativ extra“

Wenn ein Öl den Zusatz „nativ“ trägt, dann gibt das Auskunft über die Qualität des hergestellten Öls. Die höchste Qualitätsstufe ist „nativ extra“. Die zweithöchste Qualitätsstufe ist „nativ“ und auf Platz drei befindet sich „gewöhnliches natives Öl“.

Natives Weizenkeimöl weist einen sehr typischen Getreidegeschmack auf. Die Farbe ist goldgelb und das Produkt darf bei der Zubereitung nicht zu hoch erhitzt werden. „Nativ extra“ bedeutet, dass ein Öl genauso hergestellt wurde, wie das native Öl, nämlich durch Kaltpressung. Jedoch liegt der Unterschied in der Verwendung des Ausgangsmaterials. Für die Herstellung wird nur Pflanzenmaterial der Güteklasse I verwendet. Verbraucher, die zu diesem Label greifen, kaufen das hochwertigste Pflanzenöl ein, dass es auf dem Markt gibt.

Naissance Weizenkeimöl, nativ 250ml 100% rein
  • Reiche Pflege für trockene Haut
  • Reich an Mineralien, Proteinen und Vitaminen A, B und E
  • Ein mächtiges natürliches Antioxidans und ernährende Hautpflege
  • Für trockene und vorzeitig gealterte Haut

Von der Pflanze zum Weizenkeimöl

Das wertvolle Weizenkeimöl entsteht aus dem so genannten Herzstück des Weizens, dem Weizenkeim. Weizenkeimöl hat einen Ölgehalt von 6-10 %, die Ausbeute ist also entsprechend gering. Der Verarbeitungsprozess von Weizenkeimöl ist schwierig und es werden große Mengen benötigt um 1 Liter des Öls zu gewinnen. Rund 1.600 kg Weizen muss als Ausgangsmaterial dafür zur Verfügung stehen, um das beliebte und teure Weizenkeimöl (Tritium vulgare) herzustellen.

Aufwendiges Trennverfahren zur Herstellung von Weizenkeimöl

Weizenkeimöl ist eigentlich ein Nebenprodukt, das im Zuge der Mehlproduktion hergestellt wird. Dabei werden Kleie, Mehl und Keimlinge voneinander getrennt. Die Keimlinge werden der Ölpresse zugeführt, die entweder kalt, warm oder per Extraktion vonstatten läuft. Die schonendste Herstellung ist selbstverständlich die Kaltpressung, bei der das Öl höchstens handwarm wird. Bei diesem Verfahren bleiben alle gesunden Inhaltsstoffe unbeschädigt im Öl erhalten.

Bei der Kaltpressung läuft das Öl mit gar keinem oder mit sehr geringem Druck durch einen Filter aus Papier. Manche Hersteller benutzen auch anderes Filtermaterial, doch wichtig ist, dass das Filterpapier bzw. der Filter selbst absolut geschmacksneutral ist und keinen Einfluss auf die Qualität des Öls nimmt. Während des gesamten Verarbeitungsprozesses wird größter Wert darauf gelegt, dass das Weizenkeimöl nur geringfügig mit Sauerstoff und Licht in Berührung kommt. Das ist ein wichtiger Faktor zur Erhaltung der hohen Qualität kalt gepressten Weizenkeimöls.

Weitere Herstellungsverfahren von Weizenkeimöl

Wie bereits eingangs erwähnt, werden große Mengen Getreide als Ausgangsmaterial benötigt, um 1 Liter Weizenkeimöl herzustellen. Eine bessere Ausbeute lässt sich per Heißpressung erreichen. Dabei werden die Weizenkeime hohen Temperaturen ausgesetzt, was allerdings dazu führt, dass Vitamine verloren gehen. Während Weizenkeimöl aus Kaltpressung mild riecht und schmeckt sowie eine dunkelgelbe Farbe aufweist, ist Weizenkeimöl aus Heißpressung neutral im Geschmack und hell von der Farbe.

Wird Weizenkeimöl aus Extraktion gewonnen, kommen chemische Lösungsmittel zum Einsatz. Diese Lösungsmittel ziehen das Öl aus den Weizenkeimen heraus. Im Anschluss daran wird das Öl raffiniert, das heißt erhitzt und haltbar gemacht. Das daraus gewonnene Öl ist geschmacksneutral, sehr hell und klar sowie länger lagerungsfähig, als kalt gepresstes Weizenkeimöl. Die meisten hochwertigen Inhaltsstoffe jedoch gehen bei diesem Herstellungsverfahren verloren.

Weizenkeimöl kaltgepresst nativ Speiseöl Kosmetiköl 250 ml (4,00€/100ml)
  • - in einer Glasflasche
  • - lichtgeschützt
  • - mit Ausgießer
  • - kaltgepresst

Weizenkeimöl in der Schwangerschaft

Viele Frauen greifen in der Schwangerschaft zum beliebten Weizenkeimöl, damit die Haut elastisch bleibt. Weizenkeimöl bringt eine optimale Kombination wertvoller Inhaltsstoffe mit und eignet sich sehr gut für die Ansprüche, die die Haut während der Schwangerschaft entwickelt.

Insbesondere das fettlösliche Vitamin E und Provitamin A sollen zur Gesunderhaltung der Haut beitragen. Diese beiden Vitamine können helfen, die Elastizität der Haut zu bewahren und zu verbessern. Außerdem soll die Vitaminkombination als Schutzschild gegen freie Radikale wirken.

Gut verträglich für den Körper

Weizenkeimöl ist besonders gut verträglich und gerade deshalb auch in der Schwangerschaft empfehlenswert. Es kann die Zellerneuerung stimulieren und die Durchblutung anregen. Das Öl dringt besonders tief in das Gewebe ein. Typische Probleme beim Verlauf einer Schwangerschaft sind die Dehnungsstreifen durch den rasch wachsenden Bauchumfang. Auch trockener Haut, die immer wieder in Zusammenhang mit einer Schwangerschaft auftritt, wirkt Weizenkeimöl entgegen.

Die Haut an Bauch, Brust und Oberschenkel lässt sich mit dem wertvollen Öl vor allzu großen Schäden bewahren. Für den bestmöglichen Effekt allerdings ist es erforderlich, das Öl mehrmals täglich in die betroffenen Hautstellen einzumassieren. Außerdem gibt es keine Garantie, dass unter der Anwendung des Öls tatsächlich keinen Schwangerschaftsstreifen entstehen.

Frühe Anwendung von Weizenkeimöl ist ratsam

Gerade in der Schwangerschaft zur Vorbeugung gegen Dehnungsstreifen und Hautrisse gilt: Je früher begonnen wird, umso besser das Ergebnis. Wenn eine schwangere Frau bereits frühzeitig damit anfängt, ihre Haut mit Weizenkeimöl zu verwöhnen, sorgt sie effektiv vor. Die Gefahr von Schwangerschaftsstreifen, Dehnungsrissen und unschöner Cellulite kann mit Weizenkeimöl sinken. Doch auch wenn eine Frau bereits unter überstrapazierter Haut oder Narben leidet, ist der Einsatz von Weizenkeimöl empfehlenswert. Es verbessert das Hautbild selbst dann, wenn es bereits vernarbtes Gewebe gibt.

Vitamin E aus Weizenkeimöl

Während der Schwangerschaft steigt der Bedarf an Vitamin E und auch deshalb ist der Einsatz von Weizenkeimöl in der Küche zu empfehlen. Weizenkeimöl lässt sich sowohl für die Zubereitung von kalten Gerichten wie Salat verwenden, ist aber auch für gekochte oder gebratene Gerichte geeignet. In Apotheken gibt es Präparate mit Weizenkeimöl, die die tägliche Versorgung mit der notwendigen Dosis Vitamin E sicherstellen.

Weizenkeimöl 50ml - Kaltgepresst & Raffiniert - 100% Reines - Glasflasche - Intensive Pflege für...
  • 100% natürliche und reine Öle - die Grundlage für Gesundheit, Schönheit und Langlebigkeit
  • Weizenkeim öl reich an Mineralien, Proteinen Vitaminen A, B, E, hat feuchtigkeitsspendende, revitalisierende Eigenschaften, nährend, Befeuchtung, Intensive Pflege Gesicht, Körper, Haare, Haut,...
  • Öl kann gut mit anderen ätherischen Ölen oder Basisöle gemischt werden
  • Detaillierte Informationen sind bei der Verwendung von Fachliteratur über Kosmetik (Kosmetologie) und Aromatherapie erhalten werden.

Weizenkeimöl Shampoo

Hersteller von kosmetischen Produkten bieten Verbrauchern diverse Weizenkeimöl Shampoos an. Die meisten Produkte zielen dabei konkret auf zwei Bereiche ab. Es gibt Weizenkeimöl Shampoos zur Regeneration trockener Haare, zur Glättung und zum Volumenaufbau, und es gibt Produkte, die gegen schuppige Kopfhaut wirken sollen.

Weizenkeimöl Shampoo gegen Schuppen

Weizenkeimöl Shampoo gegen Schuppen macht sich die Eigenschaft des Weizenkeimöl zu Nutze, die aufgrund der idealen Zusammensetzung der Fettsäuren Feuchtigkeit in die Haut schleust. Wer unter Schuppen leidet, leidet unter extrem trockener Haut, die sich in kleinen Hautschuppen löst. Führt man nun der Haut gezielt Feuchtigkeit zu, wirkt das der Schuppenbildung entgegen.

Ein Weizenkeimöl Shampoo kann schon nach wenigen Anwendungen wirken. Zunächst einmal werden abgestorbene Hautpartikel aus dem Haar ausgewaschen. Während des Waschvorgangs erhält die strapazierte Kopfhaut Feuchtigkeit, die durch den besonderen Ölfilm in den Zellen der Kopfhaut gehalten wird. Die bereits abgestorbenen Hautschuppen können zwar nicht repariert, aber es kann gegen die Neubildung von Schuppen vorgegangen werden. Genau das macht Weizenkeimöl Shampoo. Sobald die alten, abgestorbenen Hautteilchen komplett aus den Haaren und von der Kopfhaut herunter gewaschen sind, bilden sich aufgrund der nun optimierten Feuchtigkeitsversorgung der Kopfhaut wahrscheinlich keine neuen Schuppen mehr.

Weizenkeimöl Shampoo zur Pflege, Glättung und Volumenaufbau

Weizenkeimöl hat die Eigenschaft, sich schützend um jedes einzelne Haar zu legen. In der Folge ergibt sich daraus eine Verdickung des einzelnen Haares. Deshalb ist Weizenkeimöl ein idealer Zusatzstoff für Shampoos, die mehr Volumen versprechen. Da Weizenkeimöl geschädigte Haarstrukturen reparieren kann und der dünne Ölfilm die Haaroberfläche glättet, verleiht Weizenkeimöl selbst trockenem Haar brillanten Glanz.

Ist der Anteil von Weizenkeimöl im Shampoo entsprechend hoch, überwiegt der glänzende Effekt. In Spülungen und Kurpackungen ist Weizenkeimöl deshalb ebenfalls zu finden, weil nach der Anwendung das Haar sehr weich und glatt ist. Die Kämmbarkeit wird wesentlich verbessert, ohne dass das empfindliche oder brüchige Haar angegriffen oder noch weiter geschädigt wird. Der Ölfilm sorgt dafür, dass die Haare wie „versiegelt“ sind. Sie vertragen auch die Behandlung mit Warmluft aus dem Fön besser, denn sie sind vor Hitzeeinwirkungen besser geschützt. Allerdings sollten Verbraucher, die ihr Haar oft fönen oder glätten zu einem speziellen Hitzeschutzspray greifen.

Weleda - Weizen-Shampoo (für Haar- und Kopfhautpflege) – 190 ml.
  • Enthält Weizenkeimöl
  • Stiefmütterchen und Bio-Salbei reduzieren Abblättern
  • Es fördert eine gesunde Kopfhaut und pflegt das Haar
  • Weizen ist reich an Vitamin E, das Zellschäden vorbeugt

Verkaufsformen von Weizenkeimöl

Weizenkeimöl ist in unterschiedlichen Verkaufsformen auf dem Markt. Da es sowohl innerlich wie äußerlich angewendet wird, gibt es Weizenkeimöl in Lebensmittelqualität und Weizenkeimöl in hautverträglicher Qualität. Man kann Weizenkeimöl in Lebensmittelqualität für die Haut- und Haarpflege verwenden, jedoch ist Weizenkeimöl minderer Qualität nicht für den Verzehr gedacht. Hier ist auf jeden Fall darauf zu achten, dass es sich ausdrücklich um verträgliches Weizenkeimöl handelt, das für die Ernährung des Menschen geeignet ist.

Weizenkeimöl in Lebensmittelqualität

Natives Weizenkeimöl ist ideal zum Verzehr geeignet. Es stammt aus Kalterpressung und ist in dunkel getönten Flaschen abgefüllt. Luftdicht und lichtgeschützt gelagert lässt es sich zwölf Monate lang aufbewahren. Sobald die Flasche geöffnet wurde, sollte das native Weizenkeimöl jedoch in wenigen Wochen aufgebraucht werden. Es eignet sich für Dressings in Salaten und für andere Kaltspeisen.

Ebenfalls zum Verzehr geeignet sind Weizenkeimölkapseln. Sie werden als Nahrungsergänzungsmittel angeboten. Das Weizenkeimöl ist entweder in reiner Form oder in Verbindung mit anderen Ingredienzien in magensaftresistenten Hüllen verarbeitet. Diese lösen sich erst im Darmtrakt auf und geben ihre Inhaltsstoffe frei. Das enthaltene Weizenkeimöl ist ebenfalls unbehandelt und liefert Vitamine, Mineralien und Fettsäuren zur Verwertung im Körper.

Weizenkeimöl zu Haar- und Körperpflege

Während natives Weizenkeimöl auch zur Therapie schuppiger Kopfhaut oder brüchiger Haare genutzt werden kann, lassen sich Körperpflegeprodukte mit Weizenkeimöl ausschließlich für den Zweck der Körperpflege einsetzen. Weizenkeimöl Shampoos sind in der Regel so hergestellt, dass es lediglich ein Zusatz von wenigen Prozent des Gesamtproduktes ausmacht. Die Wirkkraft von Weizenkeimöl ist jedoch so stark, dass selbst 5 oder 6 % des Pflanzenöls ausreichen, um Haut und Haare wirkungsvoll zu pflegen. Weizenkeimöl kann brüchige Haare glätten, Feuchtigkeit in den Zellen binden und Haaren und Haut mehr Glanz und Vitalität verleihen.

Weizenkeimöl 100 % rein kaltgepresst 250 ml - vegan - reichhaltig an Vitamin E und Spermidin
  • 👨‍🍳 KÜCHE: Damit die wertvollen Inhaltsstoffe nicht durch Erhitzen verloren gehen, sollte Weizenkeimöl vor allem in der kalten Küche verwendet werden. Versuche es doch einfach mal in Deiner...
  • 😊 HAUT: Das Öl ist durch den hohen Gehalt an Vitamin E sehr gut für die Hautpflege geeignet. Grade während der Schwangerschaft eignet es sich gut um den Schwangerschaftsstreifen entgegen zu...
  • 💇 HAARE: Weizenkeimöl eignet sich gut für die Haare, durch die vielen Vitamine werden deine Haare spürbar weicher.
  • 🌿 INHALTSSTOFFE: Kein anderes Öl enthält so viel Vitamin E wie Weizenkeimöl.

Weizenkeimöl